Wetter
www.daswetter.org
(C) der Webseite 2009-2014 by Renate Voigt Willkommen auf    www.hachum.net
Die Asse Weitere Fotos hier klicken ! Die Asse ist ein Höhenzug östlich von Wolfenbüttel.  Flächen massig ist die Asse 6  km lang und 2 km breit. Mit 234 m ist die Remlinger Herse die höchste Erhebung in  der Asse. Bei gutem Wetter hat man  einen guten  Ausblick auf den  Elm und den  Harz.  Buntsandstein, Muschelkalk und in der Südflanke Steinsalz  sind die Gesteinsarten  der Asse.  Der Wald besteht aus Buchen- und Laubmischwald ( Ulmen,  Eschen, Linden).  Anfang Mai verwandeln sich die Hänge in eine üppige Blütenpracht  die bis in den  September hinein anhält. 643 Pflanzenarten – davon 102 gefährdete -  wachsen in  der Asse.                    Einst war die Asse kaiserlicher Bannwald. Nur der Deutsche Kaiser hatte das  Jagdrecht. Kaiser Otto (912-973) überlies das Jagdrevier den Halberstädter  Bischöfen.  Zu den Sehenswürdigkeiten der Asse gehören die Ruine Asseburg und der  Bismarkturm. Über einen Forstweg von Wittmar zur Asse erreicht man das unter  Denkmalschutz stehende Forsthaus aus dem Jahr 1835.  Sehr beliebt und weit über die Region hinaus bekannt  ist das Asse- Zeltlager für  jungendliche von acht bis zwölf Jahren. Es besteht seit 1970 und wird von der  Kreisjugendpflege Wolfenbüttel organisiert. 100 Kinder und 35 Jugendleiterinnen  und Jugendleiter nehmen jährlich zu Beginn in den Sommerferien daran teil. Es  befindet sich am westlichen Asserand oberhalb von Groß Denkte.  Aus dem Salzbergwerk Asseschacht wurde zuerst Carnallit abgebaut, später  Staßfurt- und Leinesteinsalz. 1965 erwarb das Helmholtz Zentrum München –  früher GSF - das stillgelegte Salzbergwerk  und nahm im Auftrag der  Bundesregierung zwischen 1967 und 1978 Forschungen zur sicheren Endlagerung  radioaktiver Abfälle vor. In dieser  Zeit wurden ca. 125 000 Fässer  schwachradioaktiver Abfälle und rund 1.300 Behälter mittelradioaktiver Abfälle in  der Schachtanlage Asse II eingelagert. Am 1. Januar 2009 wurde die Verantwortung  für den weiteren Betrieb und die Stilllegung auf das Bundesamt für Strahlenschutz  übertragen. Die Anlage unterliegt seit diesem Zeitpunkt dem Atomrecht und nicht  mehr dem Bergrecht. Höhenzug Asse
Meridianerland - Wissenschaft und Menschheit
Listinus Toplisten
Listinus Toplisten
Höhenzug Asse